Vibrationsarmbänder

Gibt es ein einfaches Vibrationsarmband als Wecker? Man möchte eigentlich ohne Zögern dafür stimmen. Schließlich sind in jüngster Zeit die neuen Fitness-Armbänder in aller Munde. Vom Schrittzähler bis zum Herzfrequenzmesser und Schlaf-Tracker können sie die verschiedensten Funktionen im gesundheitstechnischen Bereich erfüllen. Oft verfügen sie zusätzlich über einen Wecker, der über die Vibration des Armbandes funktioniert. Wenn es jedoch um ein spezielles Vibrationsarmband nur zum Zweck des Weckens geht, lichtet sich das Feld der verfügbaren Geräte leider sehr schnell wieder. Fast so, als ob für eine so simple Aufgabe ohne viel drumherum scheinbar kein Bedarf gesehen wird.

Eine überschaubare Auswahl von Weckern mit Vibrationsarmband

Tatsächlich finden sich nur sehr wenige Alternativen in diesem Bereich wieder. Es bleibt an dieser Stelle nur zu hoffen, dass in Zukunft vielleicht doch noch weitere Lösungen präsentiert werden.

TFA Dostmann Funk-Wecker mit Vibrationsarmband

TFA Dostmann 60.2521 Funk-Wecker mit Vibrationsarmband

Der Funk-Wecker von TFA Dostmann bietet im Lieferumfang zusätzlich ein Vibrationsarmband, das sich gut am Handgelenk tragen lässt. Wen das eher stört, kann das Vibrationsarmband natürlich auch am Fuß tragen. Das Band ist angenehm zu tragen und durch einen Klettverschluss individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassbar. Es ist möglichst klein, damit es nicht als störend empfunden wird. Entsprechend klein fallen dafür aber auch die Bedienknöpfe aus. Das Armband wird per USB geladen und leider fehlt eine Akkuanzeige. Der Wecker selbst ist batteriebetrieben. Als Wecksignal steht ein Weckton und die Vibrations über das Armband zur Verfügung. Beides lässt sich separat einstellen. Der Weckton kann zusätzlich in seiner Lautstärke und Frequenz geändert werden. Zwei Weckzeiten und eine Snooze-Funktion stehen zur Verfügung.
Preis: EUR 36,27
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Auf Amazon ansehen

Newgen Medicals Vibrationswecker

newgen medicals Armband Wecker: Vibrationswecker im Armbanduhr-Format (Vibrationswecker Armband)

Man sieht bereits auf den ersten Blick, dass sich der Vibrationswecker für das Handgelenk von Newgen Medicals nicht gerade mit einem Armband vergleichen lässt. Mit den Maßen von 5,5 x 5,8 x 2,0 cm und einem Gewicht von 73 g ist er für viele Anwender vielleicht sogar zu groß oder zu schwer. Zumindest das Stretch-Armband ist bequem und verfügt über einen Klettverschluss, womit es sich an die individuellen Bedürfnisse des Trägers anpassen lässt. Aufpassen muss man trotzdem, da sich der Wecker und das Armband trennen lassen. Eine Tastensperre fehlt leider. Als Alarmsignal steht die Vibration und ein Weckton (separat einstellbar) zur Verfügung. Eine Snooze-Funktion und eine Display-Beleuchtung sind ebenfalls mit an Bord. Der Wecker ist batteriebetrieben.
Preis: EUR 19,90
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Auf Amazon ansehen

Vibrierende Armbanduhr als Alternative

Wenn es nicht unbedingt ein spezielles Vibrationsarmband sein soll, kann auch eine einfache Armbanduhr mit Vibrationsalarm sehr hilfreich sein.

Wenn es zusätzlich noch um die Einnahme von Medikamenten oder sonstige medizinische Maßnahmen geht, empfiehlt sich natürlich ein Modell mit mehreren Weckzeiten. Damit kann der Träger mehrmals am Tag genau zur richtigen Zeit an die zu erledigenden Dinge erinnert werden.

Re!me Armbanduhr mit Vibrationsalarm

Re. Me rm-abb – Uhr

Diese Armbanduhr von Re!me beispielsweise bietet neben einem Tonalarm auch einen Vibrationsalarm, der sich separat aktivieren lässt. Insgesamt sind 8 Alarmzeiten einstellbar. Neben der Uhrzeit ist außerdem eine Datumsanzeige vorhanden. Bei Betätigung des Licht-Knopfes erleuchtet das digitale Display. Die Armbanduhr besitzt einen Gesamtdurchmesser von 43 mm und ein Gewicht von 50 g.
Preis: EUR 33,52
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Auf Amazon ansehen