Reisewecker

Im Bereich der Vibrationswecker gibt es das ein oder andere Modell, welches sich aufgrund seiner Eigenschaften und Funktionen speziell als Reisewecker sehr gut eignet.

Wann sind Reise-Vibrationswecker nützlich?

  • Im Urlaub – Überall dort, wo man von Haus aus vermutlich keinen Wecker zur Verfügung hat. Nicht jede Ferienwohnung besitzt einen Wecker im Schlafzimmer. Gleiches gilt für Jugendherbergen.
  • Auf Geschäftsreise – Nicht immer möchte man sich auf einen Weckdienst verlassen. Im schlimmsten Fall wird sogar überhaupt keiner angeboten. Gerade hier empfiehlt es sich auf Nummer sicher zu gehen und selbst einen Wecker mitzubringen. Das schützt vor bösen Überraschungen und peinlichen Situationen.
  • Wenn ein lauter Weckton andere stört – Ein Vibrationswecker ermöglicht ein fast geräuschloses Wecken. Der Wecker lässt sich einfach unter das Kopfkissen stecken. Genau das ist auch unterwegs ein entscheidender Vorteil, wenn man mit mehreren Personen in einem Raum nächtigt. Besonders in der schon angesprochenen Jugendherberge kann man sich vielleicht den ein oder anderen bösen Blick ersparen.

Was sollte ein Reise-Vibrationswecker bieten?

Wer sich bereits etwas mit dem Thema auseinandergesetzt hat weiß, welche Funktionen die aktuellen Geräte bieten. Ganz besonders, wenn es um einen Vibrationswecker für unterwegs geht, empfiehlt es sich jedoch verstärkt auf ganz bestimmte Eigenschaften zu achten. Zentrale Punkte sind:

Nur Vibrationsalarm: Natürlich bieten alle Vibrationswecker auch ein Weckfunktion mit lauten Wecktönen oder sogar Lichteffekten. Wer sich allerdings mit anderen Menschen einen Raum teilt, wird in den meisten Fällen wohl eine eher unauffällige Methode des Weckens vorziehen. Deshalb ist es wichtig, dass sich der Wecker nur auf Vibrationsalarm stellen lässt.

Kompaktes Format: Da ein Reisewecker natürlich stets im Gepäck einen Platz finden muss, sollte auf besonders kleine Maße geachtet werden. Sperrige Modelle sind an dieser Stelle nur hinderlich und verschwenden wertvollen Platz in der Tasche.

Leichtes Gewicht: Was für die kompakten Maße gilt, sollte auch hinsichtlich des Gewichtes gelten. Weniger ist in diesem Fall mehr.

Batteriebetrieben: Nicht an jedem Ort findet sich eine Steckdose für den eigenen Wecker. Von vergessenen Steckdosenadaptern im Ausland einmal ganz abgesehen. Ein Reise-Vibrationswecker sollte seinen Dienst deshalb gewissenhaft mit handelsüblichen Batterien verrichten.

Eine Auswahl guter Reise-Vibrationswecker

Wir haben eine kleine Auswahl verschiedener Vibrationswecker zusammengetragen, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften sehr gut für unterwegs eignen.

Humantechnik travelTim

Reisewecker Humantechnik travelTim

Der kleine travelTim von Humantechnik ist zwar ein Vibrationswecker für den Alltag, wurde aber grundsätzlich speziell für unterwegs konzipiert. Mit seinen kompakten Maßen von 9,5 x 7,0 x 3,0 cm findet er jederzeit einen Platz im Gepäck. Zudem wiegt er gerade einmal 130 g. Neben einem Vibrationsalarm verfügt er, falls gewünscht, über einen lauten Alarmton (90 dB) sowie einen Lichteffekt durch eine LED an der Vorderseite. Die 12/24-Stunden-Anzeige lässt sich per Knopfdruck beleuchten. Eine Schutzklappe für die Bedienelemente dient gleichzeitig als Standfuß. Ein kleines Band mit Hängeclip ist ebenfalls zu finden. Zusätzlich bietet Humantechnik verschiedenes Zubehör für den travelTim an.
Preis: EUR 36,50
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Auf Amazon ansehen

Geemarc SBP100

Geemarc SBP100 Tragbarer Reisewecker mit extra lautem Alarm 70 dB + Vibration + Tragetasche

Geemarc hat mit dem SPB100 einen Vibrationswecker im Angebot, der speziell für die Reise geeignet ist. Er kommt mit einem kleinen Reiseetui und bietet neben dem Vibrationsalarm auf Wunsch einen zusätzlichen Alarmton (90 dB). Mit den Maßen 7,1 x 7,1 x 3,3 cm und einem Gewicht von 180 g sollte es kein Problem sein ihn im Gepäck unterzubringen. Als Schutz vor versehentlichem Verstellen verfügt er über eine Tastensperre. Durch das aufstellbare Display kann er aber auch auf dem Nachttisch verwendet werden. Ein Band mit Hängeclip ist vorhanden.
Preis: EUR 32,88
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Auf Amazon ansehen

Infactory LCD-Wecker mit Vibrationsalarm

infactory Vibrationswecker: LCD-Wecker mit Vibrations-Alarm (Seniorenwecker)

Der kleine LCD-Wecker von Infactory hat die handlichen Maße von 9,2 x 7,0 x 1,5 cm und passt somit unter jedes Kopfkissen. Dank des Gewichts von unter 100 g ist auch das Mitnehmen kein Problem. Er verfügt über einen Weckton und eine Vibration (beides separat nutzbar) und zwei einstellbare Weckzeiten. Die Snooze-Funktion, eine Display-Beleuchtung, die Tastensperre und ein Standfuß runden den günstigen Vibrationswecker ab.
Preis: EUR 14,90
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Auf Amazon ansehen

Fazit

Insgesamt sind alle Modelle für die Reise zu empfehlen. Ein Alarm nur mit Vibration bieten alle vorgestellten Wecker. Batteriebetrieben sind sie ebenfalls. Wenn es um die allgemeinen Weckfunktionen geht, ist der Humantechnik travelTim als Favorit zu bezeichnen. Es steht ein Vibrationsalarm, ein Alarmton und ein Lichteffekt zur Verfügung, auch wenn der Lichteffekt zwingend nur in Kombination mit dem Alarmton möglich ist. Gegenüber dem Geemarc SPB100, der völlig ohne Lichteffekt auskommt, ist er zudem noch etwas kompakter und leichter. Das erhältliche Zubehör, beispielsweise ein extra Vibrationskissen, macht den travelTim außerdem sehr interessant. Der relativ gesehene Vorsprung macht sich dafür allerdings auch im Preis bemerkbar. Eine günstige Alternative stellt der Infactory LCD-Vibrationswecker dar, der in Sachen Funktionen und Verarbeitung jedoch nicht ganz mithalten kann.